Jasmina Groeger, Head of HR bei inovex, zum Thema „Work-Life“ bei inovex

Jasmina Groeger, inovex

inovex ist auf Platz 2 der familienfreundlichsten Arbeitgeber in Deutschland gewählt worden. Was sagen Sie dazu?

„Ich habe mich natürlich sehr darüber gefreut. Ich selbst fühle mich sehr wohl bei inovex und wir versuchen als HR-Team, uns immer neue Dinge zu überlegen, damit sich alle wohl fühlen. Der zweite Platz als familienfreundlichstes Unternehmen in Deutschland bestätigt uns natürlich in unserem Tun.“ 

Wie kam es zu der Nominierung?

„kununu ist ja eine unabhängige Bewertungsplattform. Die Bewerber*innen und Mitarbeiter*innen bewerten uns anonym und aus freien Stücken. Wir haben also keinen Einfluss auf die Bewertungen selbst – lediglich darauf, was wir für unsere Mitarbeiter*innen tun, damit sie sich bei uns wohlfühlen.“

Was bietet inovex an familienfreundlichen Maßnahmen, was macht die Familienfreundlichkeit aus?

„Zum einen haben wir sehr viele Freiheiten: Home Office, keine Kernarbeitszeit, alle freien Stellen werden sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit angeboten. Alle Mitarbeiter*innen haben die Möglichkeit, ihre Arbeitszeit an ihre individuelle Lebenssituation anzupassen. Gerade in den letzten Monaten hatten wir einige Mitarbeiter*innen, die ihre Arbeitszeit reduzieren wollten. Das wird bei uns dann schnell und unbürokratisch umgesetzt. Den Menschen hilft das sehr, die Anforderungen, die Job und Alltag mit sich bringen, unter einen Hut zu bekommen. Das macht glücklich und motiviert. Des Weiteren haben wir den Family and Friends Tag, an dem alle Familienmitglieder herzlich eingeladen sind. Wir möchten die Familien mit einbeziehen, es ist schön, sich gegenseitig kennenzulernen und somit vielleicht ein Stück mehr am Arbeitsalltag der Partner*innen teilzuhaben. Das ist jedes Mal ein sehr schönes Fest mit großem Buffet und Rahmenprogramm, vor allem für die Kinder. Auch zur alljährlichen Weihnachtsfeier, die immer an tollen Locations stattfinden, sind die Partner*innen mit eingeladen.

Ist das Thema wichtig für das Profil der Firma?

„Ich würde es eher als Überzeugung oder Haltung beschreiben. Unsere Unternehmenskultur ist sehr geprägt von einem „Miteinander“. Wir wollen uns wohlfühlen und uns gegenseitig unterstützen. Wir haben keine Lust auf Kompetenzgerangel, sondern möchten Freude an unserer täglichen Arbeit haben. Daher achten wir bei Neueinstellungen auch sehr darauf, dass nicht nur der fachliche Anspruch passt, sondern dass auch die Chemie stimmt. Das ist uns bisher sehr gut gelungen. Außerdem versuchen wir immer, so unbürokratisch wie möglich zu sein und sich gegenseitig so gut wie möglich zu unterstützen. Dazu gehört auch Flexibilität und Freiheit, insbesondere bei der Organisation des Arbeitspensums. Bei inovex wird der Teamgedanke großgeschrieben. Dieses positive Grundgefühl nennen wir den „inovex-Spirit“. Das spiegelt sich auch in den positiven Bewertungen auf kununu wieder, die wir von den Mitarbeiter*innen erhalten haben.“

Wie zeigt sich diese Flexibilität im Arbeitsalltag?

„Wir vertrauen auf die Fähigkeit unserer Mitarbeiter*innen, sich und ihre Projekte selbst zu organisieren. Sie können flexibel im Team abstimmen, ob sie im Home Office arbeiten möchten, beim Kunden oder im Büro. Jeder kann selbst entscheiden, ob er früher starten möchte oder er private Termine wahrnehmen muss. Jeder von uns, weiß, welche Arbeit zu tun ist, die Entscheidung über deren Organisation liegt bei ihm und der Abstimmung im Team.“

Was sind aus Ihrer Sicht die Vorteile/Nachteile?

„Aus meiner Sicht gibt es nur Vorteile. Wir schenken viel Vertrauen, wir fordern und fördern eigenständige Denken und bekommen das vielfach zurück.“

Wie wichtig ist Familienfreundlichkeit als Arbeitgeber auf dem Markt?

„Sehr wichtig. Jeder möchte doch Beruf und Familie in Einklang bringen und sich nicht für das eine oder das andere entscheiden müssen. Ich denke auch, dass flexible Arbeitszeit- und Arbeitsgestaltungsmodelle sich in Zukunft noch viel stärker verbreiten werden. Gerade in stark umkämpften Märkten, in denen Fachkräfte rar sind, werden Unternehmen nicht umhinkommen, ihren Mitarbeiter*innen diese Möglichkeiten zu bieten und sie so langfristig ans Unternehmen zu binden. Gerade die IT-Welt ist prädestiniert dazu, diese Flexibilität durch digitale Tools zu ermöglichen. Wir bei inovex nutzen diese Tools z. B. zur Abstimmung über Videokonferenzen. Wir haben aber auch die Einstellung, dass es der einzig richtige Weg ist.“

Wie bewerten Bewerber/Mitarbeiter das Thema?

„Die Bewerber sind häufig zunächst überrascht und freuen sich über die Flexibilität. Sie sagen uns oft, dass sie eine solche Offensive selten sehen. Die Mitarbeiter sind natürlich ebenfalls begeistert, dass wir insbesondere das Thema Teilzeit seit diesem Jahr so offensiv angehen.  Home-Office-Möglichkeit und flexible Arbeitszeiten haben wir ja schon länger.“

Wie kommt eine techniklastige, eher männerorientierte, Branche zu dem Thema?

„Zuerst einmal ist es eine Grundhaltung, die ja auch vom Management vorgelebt wird. Welche Faktoren führen dazu, dass ich mich bei meiner Arbeit wohl fühle? Jeder, der die Anforderungen des Alltags gut organisiert bekommt, ist glücklicher und natürlich auch motivierter und besser bei der Arbeit. Dazu kommt insgesamt eine Veränderung in der Gesellschaft. Viele Menschen möchten sich nicht mehr für den Job oder die Familie entscheiden, sondern bewusst beides erleben. Wir merken das insbesondere bei unseren männlichen Mitarbeitern, von denen schon viele in Elternzeit waren.  Und gerade in der IT-Branche ist der Wettbewerb um Fachkräfte inzwischen groß. Da möchte man seinen aktuellen und zukünftigen Mitarbeiter*innen natürlich auch etwas bieten, was sie an das Unternehmen bindet. Wir haben derzeit eine durchschnittliche Unternehmenszugehörigkeit von 7 Jahren. Das ist selten, gerade in der IT-Branche.“

Gibt es weitere geplante Maßnahmen zu diesem Thema, was wäre noch weiter denkbar?

„Jeder kann Elternzeit nehmen, es gibt Teilzeitmodelle, Home Office, flexible Arbeitszeiten. Aber wir ruhen uns nicht aus, weitere Ideen entstehen sicher noch im Laufe der Zeit.“

Sie haben weitere Fragen zum Thema?

Jasmina Groeger

Head of Human Resources

und das HR-Team Christian Dworsky, Miriam Stoll, Vanessa Schneider und Katharina Schimanowski beantworten sie gerne! Einfach anrufen oder eine E-Mail schicken:

Karriere

Arbeiten bei inovex

Wir haben nicht nur flexible Arbeitszeitmodelle, sondern bieten auch noch einiges mehr. Unsere Unternehmenskultur ist geprägt von Fairness und Verantwortung. 

Mehr lesen

Schritt für Schritt

Bewerbungsprozess

So läuft der Einstieg bei inovex

Video-Spot

Arbeiten bei inovex

Was wäre, wenn du dir deinen Arbeitsplatz malen könntest?

Jetzt Video-Spot ansehen

Arbeiten bei inovex

inovexperts erzählen ...

Was es konkret im Alltag bedeutet, bei inovex als "inovexpert" zu arbeiten, erklären die Kolleginnen und Kollegen in unseren inovexpert-Videos. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Ansehen!

Jetzt inovexperts-Videos ansehen

Karriere bei inovex

Jobs? Jobs!

Lust auf ein tolles Team, spannende Projekte und interessante Kunden? Wir suchen nette Kollegen*innen für anspruchsvolle IT-Jobs in Teilzeit und Vollzeit. 

Zu den offenen Stellen