inovex-Mitarbeiter im Großraumbüro Köln

Backend

Die Digitale Transformation beweist eindrucksvoll, dass Wertschöpfungsmodelle nicht nur auf der technischen Bearbeitung von physischen Rohstoffen, sondern genauso auf der Verwertung von wertvollen digitalen Informationen aufsetzen können.

Die Voraussetzung für eine profitable Informationsverwertung ist allerdings, dass die neuen digitalen Lösungen für Kunden oder für Mitarbeiter auf stabilen Backends aufsetzen und in die vorhandenen IT-Systeme integriert werden, denn nur so können digitale Prozesse automatisiert und ohne Medienbrüche und Fehler an den Schnittstellen ausgeführt werden. Hier scheitern häufig selbst ambitionierte IT-Projekte.

Mehr als 20 Jahre Backend-Expertise

Seit 1999

inovex ist 1999 als Systemhaus mit  Datenbank- und Middleware-Fokus gestartet und daher sehr erfahren in der Realisierung von Backends, die ihren Namen verdient haben. Heute binden wir neue Applikationen mit Services passgenau in Enterprise-Umgebungen ein, zum Beispiel mit Web- und Cloud Services Spring/Spring Boot, Netflix OSS, JEE, JVM basierende Sprachen, .NET Core, Go, Serverless & Microservices, klassische Datenbanken und NoSQL Datenbanken, State-Of-The-Art Security Verfahren (z.B. OpenID Connect).

Case Studies

Backend

EXARING AG: Entwicklung eines skalierbaren Microservice Backends für den Streaming Service waipu.tv

Einen neuartigen, auf Millionen Nutzer ausgelegten Streaming-Service von Grund auf aufzubauen stellt eine große Herausforderung dar, bietet aber auch die Möglichkeit, modernste Architekturen und Entwicklungsmethoden in der Praxis anzuwenden. Diese Möglichkeit nahm inovex wahr, als es darum ging, gemeinsam mit EXARING das Backend von waipu.tv zu entwerfen und umzusetzen.

CASE STUDY LESEN

1&1 Mail & Media GmbH: In 6 Monaten zum georedundanten Kubernetes Hardware Cluster

Eine moderne Plattform für Microservices in einer historisch gewachsenen Infrastruktur aufzubauen ist weder in der Theorie noch in der Praxis ein leichtes Unterfangen. Dass ein solches Vorhaben aber nicht nur gelingen kann, sondern dem Geschäftsbereich sogar eine Art Vorbildfunktion beschert, zeigt das gemeinsame Projekt von 1&1 Mail & Media GmbH und inovex.

CASE STUDY LESEN

Replatforming

Agilität, Automatisierung & Infrastruktur

In der Enterprise IT setzt sich gerade ein genereller technologischer Trend durch, der unter dem Stichwort „Replatforming“ unterschiedliche Themenfelder wie Agilität, Automatisierung, polyglotte Architekturen, Microservices, Infrastructure as Code, Cloud und DevOps zusammenfasst.

Mann vor Bildschirm

Moderne Plattformen müssen anders konzipiert werden, damit sie ihre Aufgaben erfüllen können - agiler, feingranularer und flexibler, aber immer domänenspezifisch und bedarfsgerecht.

Hinter diesen Aspekten steht die zentrale technologische Herausforderung, die von der digitalen Transformation ausgeht: Immer mehr Bereiche in Wirtschaft und Gesellschaft werden durch datenbasierte Services unterstützt oder bestehen sogar nur noch aus solchen Services – etwa rein digitale Geschäftsmodelle.

Dieses enorm starke Wachstum an digitalen Diensten, Datenvolumina, Schnittstellen und Abhängigkeiten und die immer kürzere Halbwertszeit von Prozessen und Features ist durch „klassische“ Plattformen der Enterprise IT, deren monolithische Architekturen stellenweise mehr als 20 Jahre alt sind, nicht mehr zu bewältigen.

Wie können wir Sie unterstützen?

Tobias Joch

Head of Application Development

Blog-Artikel

Backend