Kubernetes, der Standard für Container-Orchestrierung

Deployment, Betrieb, Wartung und Skalierung von containerbasierten Anwendungen vereinfachen und automatisieren.

Kubernetes wurde von Google als universelle Plattform für das Management und die Orchestrierung von Linux-Containern in Cloud-Umgebungen entwickelt – egal ob Private, Public (Amazon AWS, Microsoft Azure, Google Cloud Platform) oder Hybrid. Im Kern automatisiert Kubernetes das Deployment, die Skalierung, die Wartung und den Betrieb von Container-Anwendungen und reduziert dadurch den manuellen Aufwand auf ein Minimum. Indem heute ganze Cloud-Infrastrukturen mit beliebig vielen Nodes als Code beschrieben und in Git Repositories persistiert werden können, ist es sehr einfach geworden, sie an einer anderen Stelle auszurollen – quasi per Knopfdruck.

Automatisierung im Data Center und Cloud Computing sind zwei ganz wesentliche Triebkräfte der Digitalen Transformation. Wir beschäftigen uns bereits seit den Anfängen von Kubernetes in den Jahren 2014/2015 mit dieser Technologie und integrieren sie seit ihrer allgemeinen Akzeptanz im Markt bei führenden Unternehmen in unterschiedlichsten Branchen.

Kubernetes und Docker

In der digitalen Welt stehen Unternehmen unter dem Druck, ständig neue Anwendungen, Erweiterungen und Updates in kurzfristiger Taktung auf den Markt zu bringen. Eine smarte Antwort auf diese Herausforderung sind Microservices, die mittlerweile zum Standard in der modernen Software-Entwicklung geworden sind. Microservices-Architekturen basieren auf der Idee, ein komplexes System nicht in Form eines großen monolithischen Blocks, sondern als flexibles Zusammenspiel von verteilten kleineren Services zu entwickeln. Container, wie z. B. Docker, dienen dann als ideale „Betriebsverpackung“ für diese Microservices, weil man mit ihnen einen Service operativ sehr gut managen und in beliebige Betriebsumgebungen transferieren kann. Durch die Verbreitung der Microservices-Philosophie und der Docker-Technologie steigt auch der Bedarf an einer sinnvollen Container Orchestration – also an Kubernetes.

Kubernetes und DevOps

Microservices, Cloud Services, Docker Container und Kubernetes haben die Data-Center-Welt grundlegend verändert und werden dies auch weiterhin tun, etwa im Bereich Security. Die Automatisierung von IT-Infrastrukturen durch Cloud-Technologien und die Flexibilisierung durch DevOps waren zwangsläufige Konsequenzen eines Mega-Trends, der die ganze IT revolutioniert hat: Agilität. Bei inovex haben wir bereits im DevOps-Modus gearbeitet, als dieser Begriff noch gar nicht geprägt war. Wir waren sehr früh davon überzeugt, dass eine enge organisatorische Verzahnung der Experten für Softwareentwicklung (Dev) mit den Experten, die für den Betrieb der Infrastruktur zuständig sind (Ops), viele Vorteile für alle Beteiligten bietet. Am Ende profitieren unsere Kunden von einem agilen Teamwork, bei dem der Fokus immer darauf liegt, gemeinsam stabile, hochwertige Software schnell zu entwickeln und produktiv zu setzen.

Kubernetes Administration Training

Kubernetes Administration Training

Das Kubernetes Administration Training behandelt die Kernkonzepte, die typischerweise zum Erstellen und Verwalten eines Kubernetes-Clusters in produktiven Umgebungen verwendet werden. 

Mehr Informationen
Johannes M. Scheuermann
Johannes M. Scheuermann

Mit Johannes Scheuermann stellen wir einen der ersten Kubernetes-Trainer der Linux Foundation. Johannes arbeitet seit 2014 als Cloud Platform Engineer bei inovex und beschäftigt sich seitdem täglich mit innovativen Technologien und Themen im Data-Center-Umfeld, wie etwa Kubernetes, immutable Infrastructure und natürlich Cloud Platforms. Johannes hat u. a. den Aufbau der waipu.tv-Plattform für die EXARING AG und mehrere große Kubernetes-Plattformen für die 1&1 Internet AG (web.de, GMX etc.) federführend unterstützt. 

Wir veranstalten regelmäßig Meetups zu aktuellen Tech-Themen. Am 19.04.2018 fand das Kubernetes-Meetup an unserem Karlsruher Standort statt, bei dem wir die neuesten Erfahrungen, Best Practices, Tricks und auch Fallstricke aus unserer Projektarbeit mit Kubernetes in spannende Talks gepackt haben. Mit ca. 90 Teilnehmern hatten wir volles Haus. Unsere Meetups sind kostenlose Abendveranstaltungen und wir freuen uns über jeden, der dabei sein möchte! Wer über die nächsten Meetup-Themen und -Termine informiert werden möchte, sollte unserer Meetup-Gruppe beitreten oder sich zu unserem Newsletter anmelden.

Sie haben Fragen oder möchten zu diesem Thema beraten werden?

Dann rufen Sie uns an unter +49 (0)721 619 021-0 oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Weitere Themen:

Matthias Albert

Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Matthias Albert

Head of IT Engineering & Operations

inovex Vorträge

Mehr Tech-Vorträge in unserem Content Pool

Vorträge ansehen

inovex Leistungen

Verwalten von hybriden Cloud-Clustern mit Kubernetes Federation

Mehr Informationen

inovex Blog

C. Petrausch I 18.07.2017

Kubernetes Logging with Fluentd and the Elastic Stack

Kubernetes and Docker are great tools to manage your microservices, but operators and developers need tools to debug those microservices if things go south (...) 

Ganzen Blog-Artikel lesen

inovex Jobs

DevOps Engineer Linux (m/w) gesucht!

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n neue*n Kolleg*in, der/die als DevOps Engineer unsere Kunden von der Konzeption bis zur Inbetriebnahme ihrer Produkte beraten und aktiv die Konfiguration und den Betrieb der linuxbasierten Systeme mitgestalten möchte.

Jobangebot ansehen

inovex Blog

Johannes M. Scheuermann I 20.11.2015

Three reasons why you should use Google Container Engine

This past month I prepared a talk titled Introduction to the Google Container Engine for the GDG DevFest in Karlsruhe. While doing so I thought it would be a good idea to write up all my ideas, no matter whether they ended up in the presentation or not. So here you go, a primer on Google Container Engine, Containers and Kubernetes.

Ganzen Blog-Artikel lesen

inovex Blog

Mehr Tech-Beiträge in unserem Blog

Blog-Artikel ansehen