Industrial IT – Gemeinsame Vorteile durch geteilte Daten

IT-TRENDS 2021 DIGITAL & SICHER
Dezember 2021
MODIMIDOFRSASO
29 30 01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 01 02

Im Rahmen der IT-Trends 2021 Digital & Sicher Online-Stage (ein Unternehmerkongress mit kostenloser Online-Serie für sichere Innovationen in der Unternehmens-IT) sprechen Marisa Mohr und Robin Senge über „Industrial IT – Gemeinsame Vorteile durch geteilte Daten”:

Die Voraussetzung für transparente Wartungskonzepte sowie die vorausschauenden Wartungsmodelle ist eine möglichst große Datenbasis – zu groß, um nur von einem Unternehmen zu kommen. Das vom BMBF geförderte Forschungsprojekt „Kollaborative Smart Contracting Plattform für digitale Wertschöpfungsnetze“, kurz KOSMoS, ermöglicht die Realisierung von datengetriebenen Geschäftsmodellen über die Unternehmensgrenzen hinaus.

Maschinen können mit Hilfe moderner Technologien die höchsten Produktionsanforderungen erfüllen. Die Wartung bleibt noch häufig dahinter zurück. Dabei können durch den Einsatz einer Blockchain nicht nur eine transparente Dokumentation der Wartungsvorgänge sicherstellt, sondern auch Serviceeinsätze besser geplant werden. Darüber hinaus helfen Machine-Learning-Algorithmen die Maschinen in einem optimalen Zustand zu halten und Stillstände zu verringern.

Die besondere Zielgruppe des Projekts sind zwar Werkzeugmaschinenhersteller und ihre Kunden, die die Maschinen in ihren Produktionsanlagen betreiben. Das KOSMoS-System kann jedoch problemlos auf andere Industrien erweitert und angewandt werden.

Eine blockchain-basierte Lösung dient in KOSMoS als „Single Source of Truth” mit dem Ziel, eine gemeinsame und vertrauenswürdige Datenbasis zwischen Maschinenherstellern und ihren Kunden bereitzustellen. Die Anbindung an eine Analyseplattform ermöglicht eine Verarbeitung von Daten – sowohl in der Cloud als auch „in the fog”, also deutlich näher am Hallenboden, oder sogar „on the edge”, d. h. lokal. Diese Anwendungsfälle erfordern aber eine flexible Verteilung der Datenverarbeitung zwischen Cloud und Edge. Die entsprechenden Services müssen daher dynamisch verschoben werden können. Zur Verteilung bieten sich Container-Images und Runtimes an, für deren Orchestrierung sich Kubernetes als „de-facto” Standard etabliert hat.

Zur Anmeldung