inovex und mint:pink zu Besuch auf der ILA in Berlin

IT-Projekthaus begleitet Schülerinnen aus Hamburg zur Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung. 

(Hamburg/Berlin, 30.06.2022) Der IT-Dienstleister inovex hat in Zusammenarbeit mit der Initiative für Naturwissenschaft & Technik (NAT) Hamburger Schüler:innen zur Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) nach Berlin begleitet. 

Auf Einladung der Messe Berlin konnten die etwa 150 Mädchen von verschiedenen Schulen in und um Hamburg hautnah High-Tech-Industrie erleben. 

„Dank der Unterstützung von inovex konnten wir mit vier Bussen auf die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung reisen“, freut sich Sabine Fernau, Geschäftsführerin der NAT.  „Ein unvergessliches Erlebnis für die Mädchen, die vor Ort nicht nur innovative Technik erleben konnten, sondern auch selber eine XXL-Kettenreaktion gebaut haben.“

„Die Schülerinnen waren mit viel Elan bei der Sache. Auf großes Interesse stieß der Stand der Europäischen Weltraumorganisation ESA, an dem sich die Mädchen im Space Pavillon u.a. zu den Themen Erdbeobachtung und Klimawandel informieren konnten“, berichtet Florian Jann, Software-Entwickler bei inovex, der die Schülerinnen auf die Messe begleitet hat.

Das Programm mint:pink, initiiert von der Initiative NAT, unterstützt Mädchen mit einem Faible für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik, kurz MINT, sich untereinander zu vernetzen und zeigt ihnen berufliche Perspektiven auf. inovex arbeitet seit 2019 kontinuierlich mit der Initiative zusammen und unterstützt die zahlreichen Förderprogramme für Schüler:innen, wie zum Beispiel mint:pink, mint:pro oder mint:match. 

Weitere Details zu den Programmen finden Sie unter https://www.inovex.de/de/ueber-uns/soziales-engagement/initiative-naturwissenschaft-technik

Download (PDF, 139.09 kB)

Wie können wir Sie unterstützen?

Silvia Hinse

Public Relations