Kostenloser Web Talk zum Thema „Remote Work“ inklusive Fragerunde

IT-Projekthaus inovex berät bei der Organisation von Home-Office-Arbeit.

(Karlsruhe, 18.03.2020) Das IT-Projekthaus inovex unterstützt aus aktuellem Anlass Unternehmen und Institutionen bei Fragen rund um das Thema „Remote-Arbeit“ (Home Office). Dazu bietet inovex am Freitag, 20.03.2020, um 12 Uhr einen kostenlosen Web Talk mit Kurzvortrag zu diesem Thema sowie im Anschluss eine Fragerunde mit IT-Expert:innen an. Alle Interessierten sind herzlich willkommen, daran teilzunehmen.

Der Web Talk

inovex ist ein IT-Projekthaus, das geeignete Projekte seit vielen Jahren und mit steigender Tendenz remote durchführt – je nach Anforderungen der Kunden. Im Web Talk „Remote Work“ werden fundierte Erfahrungen und Tipps rund um das effiziente Arbeiten im Home Office geteilt. Starten werden Sophie Randel, Scrum Master und Agile Coach bei inovex, und Tobias Bayer, Software-Architekt und Senior Developer, mit einem 15-minütigen Vortrag „Remote First – der Arbeitsplatz in der Cloud“ (Organisation, Infrastruktur und Zusammenarbeit). Im Anschluss stehen IT-Expert:innen von inovex zur Verfügung, um konkrete Fragen zu beantworten. 

Die Teilnahme ist kostenlos und es ist keine Registrierung notwendig.

Mehr Infos und Teilnahme-Link:

 

https://www.inovex.de/de/news-events/web-talk-remote-work/

Kontakt inovex

inovex GmbH
Jörg Ruckelshauß
Head of Marketing & Communications
Fresnostraße 14 – 18
48159 Münster
Telefon: +49 251 275 800 00
Mobil: +49 173 3181006
E-Mail: joerg.ruckelshauss@inovex.de

Pressemitteilung downloaden

Jörg Ruckelshauß

Pressekontakt

Jörg Ruckelshauß

Head of Marketing & Communications

Research & Development

inovex Lab

Emotionserkennung mit dem Roboter Pepper und weitere Forschungsthemen bei inovex.

Hier geht's zum inovex Lab

Aktuelle News über inovex und die Branche

inovex Newsletter

Jetzt hier anmelden!

inovex Content Pool

Alle Tech-Vorträge im Content Pool

Hier geht's zu den Vorträgen

inovex Case Studies

Big Data: Optimierte Betrugserkennung auf Microsoft Azure

Case Study lesen