Dekorative Pflanzen an der Bürowand

Nachhaltigkeit

Als Expert:innen tragen wir Verantwortung für den nachhaltigen Einsatz von innovativen Technologien. Als Unternehmen tragen wir aber auch ökologische Verantwortung für die Gesellschaft.

Nachhaltiges Handeln ist ein zentraler Wert unserer Unternehmenskultur. Wirtschaftlich betrachtet realisieren wir seit über 20 Jahren nachhaltige, erfolgreiche Projekte für unsere Kunden. Doch auch aus ökologischer Sicht legen wir großen Wert auf Nachhaltigkeit. Das reicht von der Wahl unserer Reisemittel über unsere Dienstleister, wie die Caterer für unsere Events, bis zur Verpflegung in unseren Büros.

Unsere Vision: Wir möchten nachhaltiges Handeln im Unternehmenskontext fördern, um für unsere Mitarbeiter:innen und Kunden sowie für die Gesellschaft ökologisch Verantwortung zu übernehmen.

Um unsere Vision wahr werden zu lassen, sehen wir als Unternehmen die Reduzierung unseres ökologischen Fußabdrucks als ein zentrales Ziel. Wichtig ist uns dabei, sowohl die interne als auch die externe Wahrnehmung von Nachhaltigkeit durch unser Handeln zu stärken. Daher haben wir eigens für den Bereich Nachhaltigkeit ein Team gebildet, das sich mit den Fragestellungen rund um das Thema auseinandersetzt und stets neue Möglichkeiten prüft, wie wir noch nachhaltiger werden können.

Folgende Bereiche haben wir bereits näher beleuchtet sowie Anpassungen vorgenommen. Mit unserem agilen Mindset, ganz im Sinne von „inspect & adapt“, überprüfen wir kontinuierlich, ob wir noch weitere Bereiche/Themenfelder identifizieren und optimieren können:

Green IT

Unter Green IT versteht man Bestrebungen, die Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnik über deren gesamten Lebenszyklus hinweg umwelt- und ressourcenschonend zu gestalten. Daher arbeiten wir mit Rechenzentrumsbetreibern zusammen, die kontinuierlich daran arbeiten, ihre Energieeffizienz zu steigern.

Zudem setzen wir, wo immer möglich, wiederverwendete Hardware ein, die wir in Eigenregie reparieren. Wir verlängern ebenfalls die Lebensdauer von Arbeitsgeräten, indem sie nach Gebrauch in einen Geräte-Pool gehen, aus dem wir sie unseren Student:innen und Praktikant:innen zur Verfügung stellen.

Natürlich fällt bei uns immer wieder Elektroschrott an. Falls es noch funktionsfähige Geräte sind, die unsere Student:innen nicht mehr gebrauchen können, versuchen wir, diese dem Markt durch Ankauf-Dienstleister wieder zuzuführen oder wir spenden die Hardware – zum Beispiel an Schulen. Geräte, die nicht mehr funktionstüchtig sind, werden sachgerecht dem Recyclingkreislauf zugeführt.

Digitale Nachhaltigkeit

Auch digital wollen wir nachhaltig arbeiten. Daher setzen wir, wenn möglich, Open-Source-Software ein. Denn wir sind der Meinung, dass das Know-how einer aktiven Community immer frei für alle zugänglich sein sollte, damit es unbeschränkt genutzt und weiterentwickelt werden kann. Dementsprechend teilen wir unser Wissen aktiv in mehreren Open-Source-Projekten – zahlreiche Beiträge unserer Mitarbeiter:innen könnt ihr euch auf github.com/inovex anschauen.

Es macht uns Spaß, neue Technologien auszuprobieren und an ihrer Verbesserung teilzuhaben. Daher sehen wir uns auch in der Verantwortung, Technologien zu nutzen und zu unterstützen, die in der offenen IT-Community entstehen.

Mobilität

Mobilität ist beim Thema Nachhaltigkeit ein großer Faktor, sei es im privaten oder im Unternehmensumfeld. Daher haben wir uns zwei zentrale Fragen gestellt: Wie hoch ist der Reiseanteil bei inovex? Und: Welche Verkehrsmittel werden bei inovex am meisten genutzt?

Guter Kundenkontakt ist ein essentieller Bestandteil unserer Arbeit. Egal ob vor Ort oder per Videokonferenz, wir stellen uns auf die Wünsche unserer Kunden ein. Den Reiseanteil wollen wir jedoch so gering wie möglich halten. Durch unsere deutschlandweiten Standorte sind wir in der Lage, die Wege zu unseren Kunden möglichst kurz zu halten. Wir tun viel, um die Balance zwischen Reisen und Remote-Arbeit (von Zuhause oder aus dem Büro) so zu gestalten, dass es auch für unsere Mitarbeiter:innen gut passt. Unsere Teams organisieren sich daher größtenteils über digitale Tools.

Chart zum Anteil der Reisezeit bei inovex

Unseren Mitarbeiter:innen steht frei, welche Reisemittel sie nutzen. Für alle nötigen Reisen innerhalb Deutschlands setzen wir vorzugsweise auf die Bahn als Fortbewegungsmittel, die mit 100 Prozent Ökostrom fährt. 58 Prozent unserer Reisen findet in Zügen statt. Dadurch konnten wir unsere Flugreisen auf vier Prozent verringern.

Für individuelle Ziele kommen unsere Firmenwagen zum Einsatz. Auf sie fällt ein Reiseanteil von 36 Prozent. Um dabei möglichst nachhaltig zu fahren, sind zunehmend mehr unserer Autos mit Elektroantrieb ausgestattet.

Chart zum prozentualen Anteil der genutzten Reisemittel

Nicht nur bei unseren Reisen versuchen wir Wege zu finden, uns nachhaltig fortzubewegen. Für den täglichen Weg zum Büro haben unsere Mitarbeiter:innen zum Beispiel durch unser JobRad-Angebot die Möglichkeit, CO2-frei zur Arbeit zu kommen. Bereits heute haben wir über 70 Jobräder im Einsatz.

Catering bei Events

Wir beauftragen für unsere Events (wie z. B. unserem  Sommer- und Winterplenum oder Familiy & Friends Day) Caterer, denen Nachhaltigkeit genauso wichtig ist wie uns. Wir  achten darauf, dass sie von der Zubereitung bis zum Servieren auf umweltfreundliche Lösungen setzen – wie z. B. die Verwendung möglichst regionaler Lebensmittel. Bei der Auswahl der Speisen nehmen wir auf die bekanntesten Diäten, wie vegane und vegetarische Ernährung, Rücksicht.

Marketing & Werbung

Auch bei unseren Werbemitteln und Printprodukten achten wir auf Nachhaltigkeit. Wir lassen ausschließlich bei Anbietern produzieren, die ökologische Standards erfüllen, ihre Produkte fair und nachhaltig produzieren (beispielsweise Strom aus erneuerbaren Energien, Ressourcen-schonend, Bio etc.). Wir wählen eher den Kugelschreiber aus recycelter Pappe, als den aus Kunststoff und verwenden Glasflaschen statt Plastik.

Viele unserer Hersteller sind bei One Percent for the Planet dabei – ein international tätiger Zusammenschluss von Unternehmen, die sich dazu verpflichtet haben, ein Prozent ihres Umsatzes dem Umweltschutz zugutekommen zu lassen.

Plant my Tree

Zur Gewinnung neuer Mitarbeiter:innen setzen wir auch stark auf die Empfehlungen der Kolleg:innen, die bereits bei inovex an Bord sind. Pro Empfehlung, die wir erhalten, unterstützen wir durch eine Baumspende die Organisation Plant my Tree, die sich für Aufforstungsprojekte in Deutschland einsetzt.

Für jede Baumspende erhält der/die Empfehlende eine Urkunde, auf der die Pflanzkoordinaten des Baumes enthalten sind und damit auch der Mehrwert sichtbar festgehalten wird, der durch die Baumspende für die Umwelt geleistet wird. Zusätzlich spenden wir bei jeder Empfehlung 300 Euro an ein weiteres soziales Projekt.

Wie können wir Sie unterstützen?

Stephan Müller

Managing Director