Organisation

inovex ist intern nach Units gegliedert, die bestimmte technologische Schwerpunkte abdecken. Je nach Aufgabenstellung und Projektanforderungen arbeiten die Units eng zusammen und bilden eigene Teams, um die Projekte optimal zu besetzen.

Geschäftsführung

Stephan Müller

Stephan Müller

Managing Director

Stephan Müller, Jahrgang 1958, ist Gründer und Geschäftsführer von inovex. Er hat als einer der ersten Studenten den damals neu eingerichteten Studiengang Informatik an der Hochschule Furtwangen absolviert und sich direkt nach dem Diplom selbständig gemacht. Stephan Müller ist verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Töchtern.

Chief Technology Officer

Christian Meder

Christian Meder

Chief Technology Officer

Christian Meder ist CTO bei inovex. Er beschäftigt sich vor allem mit leichtgewichtigen Java- und Open-Source-Technologien sowie skalierbaren Linux-basierten Architekturen. Seit mehr als einer Dekade ist er in der Open-Source-Community aktiv. Christian Meder leitet das inovex Lab, unsere zentrale Unit für Research & Development. Hier kümmern wir uns systematisch um die Früherkennung, Erprobung und Bewertung neuer Technologien, IT-Trends und Anwendungsmöglichkeiten in allen Themenfeldern der Digitalen Transformation. In unserem monatlichen Newsletter beschäftigt sich Christian Meder in einer eigenen Kolumne mit aktuellen Entwicklungen und Fragestellungen der IT-Branche. 

Chief Data Economist

Dr. Christoph Tempich hat bei inovex als „Chief Data Economist“ die wirtschaftlichen Aspekte der digitalen Transformation im Blick und ergänzt unsere technologische Kern-Perspektive durch seine strategische Sicht auf die Daten-Ökonomie, speziell auf Datenprodukte. Nach seiner Promotion über Soziale Netzwerke und Wissensmanagement am KIT in Karlsruhe hat Christoph Tempich als Management Consultant in verschiedenen ITK-Beratungsunternehmen gearbeitet. Heute unterstützt er Produktmanager, Product Owner und andere „ökonomische“ Ansprechpartner bei unseren Kunden dabei, neue digitale Produkte zu realisieren, Wertschöpfung zu digitalisieren und agile Methoden zu adaptieren.

Application Development

Tobias Joch

Tobias Joch

Head of Application Development

In der Unit "Application Development" beschäftigen wir uns mit leichtgewichtigen und skalierbaren Architekturen, entwerfen nutzerzentrierte Web-Systeme und Portale, implementieren die Konzepte bevorzugt mit J2EE/Java EE und Open-Source-Technologien, integrieren die von uns entwickelten Applikationen in bestehende IT-Systeme (z. B. mittels REST, SOAP, JDBC etc.) und denken dabei immer an den späteren hochverfügbaren und hochskalierbaren Betrieb der Software im Rechenzentrum, indem wir crossfunktionale DevOps-Teams bilden. Neben der Realisierung anspruchsvoller Web-Anwendungen mit Java Enterprise Backend konzentrieren wir uns auf die Entwicklung von Applikationen für mobile Endgeräte (Smartphones, Tablets & Co.). Unser Mobile Development Team ist spezialisiert auf die Konzeption und Implementierung hochwertiger, qualitätsgesicherter und in die Backend-Systeme unsere Kunden integrierter Apps, mit besonderer Expertise für Android.

Data Management & Analytics

Patrick Thoma

Patrick Thoma

Head of Data Management & Analytics

Mit unserer Unit "Data Management & Analytics" decken wir sowohl die klassischen Business-Intelligence-Themen ab (Data Warehouse, ETL, Reporting, Dashboards) als auch die neuen Trends im BI-Umfeld: Agile Business Intelligence, Big Data, Mobile BI und Social Analytics. Das Data Management & Analytics-Team ist spezialisiert auf Projekte mit besonderen Anforderungen: Modellierung hochkomplexer Cubes, Integration heterogener Datenquellen, Implementierung mobiler Dashboards, Data-Warehouse-Tuning und Umgang mit sehr großen Datenvolumina. Wir fokussieren uns in der Implementierung auf 3 Technologie-Schwerpunkte: Microsoft BI, Pentaho und Hadoop.

IT Engineering & Operations

Matthias Albert

Matthias Albert

Head of IT Engineering & Operations

Unter "IT Engineering & Operations" verstehen wir die Kombination der beiden Disziplinen, die für den flexiblen und zuverlässigen Betrieb von Systemen in Rechenzentren benötigt werden: einerseits das Design, die Installation und Konfiguration der Server-Infrastrukturen, andererseits die tägliche Betreuung dieser Systeme. Unser Fokus liegt auf Hochverfügbarkeit und -skalier- barkeit, Migrationen, Cloud und Open Source Data Center Management. Dabei verwenden wir innovative Technologien, mit Akzent auf Open Source. Durch die Verzahnung mit den Entwicklungsteams können wir die Infrastrukturen sehr präzise auf die entwickelte Software abstimmen (DevOps).

inovex Academy

Collin Rogowski

Collin Rogowski

Head of inovex Academy

Unser Wissen über Methoden und Technologien, die wir in den Projekten erfolgreich einsetzen, geben wir auf Wunsch gezielt an unsere Kunden in Form von Trainings und Coachings weiter – wie in einer anwendungsorientierten „Academy“. Wir verstehen uns als nachhaltiger Dienstleister, der nicht nur Probleme kurzfristig löst, sondern auch eine Basis für die langfristige Weiterentwicklung anbietet. 

Die Trainings werden sowohl als „Inhouse Trainings“ angeboten, die wir bei unseren Kunden zum Wunschtermin durchführen, als auch „offen“ – also für alle Interessenten und zu festen Terminen.

Business Development

Jürgen Budnick

Jürgen Budnick

Account Manager – Region West (NRW)

Benjamin Rader

Benjamin Rader

Account Manager – Region Südwest, West

Martin Poggrön

Martin Poggrön

Account Manager – Region Nord

Silke Hippmann

Silke Hippmann

Account Manager – Region Süd, Südwest

Das Business Development-Team kümmert sich darum, dass die innovativen Technologien bei unseren Kunden in wertschöpfenden Projekten zum Einsatz kommen und langfristig ihren Nutzen bringen können. Sowohl die Gewinnung neuer Kunden als auch die Betreuung bestehender Kundenbeziehungen werden hier zentral koordiniert, was bei einem IT-Dienstleistungshaus mit einem breiten Portfolio von großer Bedeutung ist. Viele Projekte, in denen am Ende verschiedene oder sogar alle Disziplinen von inovex gebraucht werden, beginnen mit einer fokussierten Problemstellung – z. B. Mobile. Die Aufgabe im Business Development besteht darin, diese Ausgangssituation in den Gesamtzusammenhang zu stellen (z. B. Backend Integration und Betrieb im Data Center) und gemeinsam mit dem Kunden eine bedarfsgerechte, langfristig sinnvolle Lösung ohne Sackgassen und Leistungslimits zu entwickeln.

Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Stephan Müller

Managing Director

inovex Content Pool

Alle Tech-Vorträge im Content Pool

Hier geht's zu den Vorträgen

Aktuelle News über inovex und die Branche

inovex Newsletter

Jetzt hier anmelden!