Wie wir arbeiten

Unsere Kunden sollen schnell greifbare Erfolge sehen. Egal, ob es sich um kleinere Aufgaben oder um Großprojekte handelt. Wir wollen von Anfang an Vertrauen schaffen durch Transparenz, regelmäßiges Feedback und abschätzbare Aufwände. Deshalb arbeiten wir seit den frühen Anfängen nach agilen Prinzipien.

Arbeitsweise von inovex

Agile Projektorganisation mit Scrum und Kanban

Die Methodik, mit der wir unsere Projekte erfolgreich ins Ziel bringen, lässt sich populär als „Philosophie der schnellen Schritte“ beschreiben, womit eine iterativ-inkrementelle Art der Entwicklung gemeint ist. Das Prinzip der „schnellen Schritte“ arbeitet konsequent mit kleinen, in sich abgeschlossenen Modulen, die jeweils ein getestetes, lauffähiges Ergebnis liefern. Diese Lösung wird mit jeder Iteration verfeinert und vergrößert, das Feedback der Nutzer fließt dabei kontinuierlich ein. 

Anforderungen ändern sich während der Projektlaufzeit

Änderungswünsche sind Bestandteil jedes IT-Projekts und werden deshalb bei unserer Vorgehensweise während der gesamten Projektlaufzeit berücksichtigt. Das hat entscheidende Vorteile für unsere Kunden: Es werden keine Großprojekte mit Wasserfall-Bearbeitung und Big-Bang-Effekt aufgesetzt, sondern „schnelle Schritte“ mit jeweils kurzen Zeithorizonten (z. B. 2 Wochen). Die schnellen Schritte liefern sofort greifbare Erfolge bei abschätzbarem Aufwand (Zeit und Kosten) und geringem Risiko, denn jeder Schritt erzeugt eine lauffähige Version mit echtem Nutzen. Damit verhindern wir systematisch das „böse Erwachen“ am Ende eines Projekts.

Projektsteuerung durch engmaschige Kommunikation

Ins Tagesgeschäft übersetzt bedeutet diese Vorgehensweise, dass wir mit 2- bis 3-Wochen-Sprints, Daily-Meetings und Backlog-Management arbeiten, was eine feingranulare Projektsteuerung ermöglicht und die maximale Produktivität eines Teams gewährleistet. Unproduktive Arbeiten werden dadurch verhindert, dass transparent und engmaschig kommuniziert und in Echtzeit kontrolliert, reagiert und optimiert wird.

Analyse, Architektur und Prototyping

Mit einer fundierten Analyse und einer sauberen Architektur lassen sich nach unserer Erfahrung die Anforderungen der Anwender auf lange Sicht erfolgreich umsetzen. Jede langfristig angelegte Konzeption muss kurzfristig mit Leben gefüllt werden. „Seeing is believing“ - die konkrete Demonstration einer Funktionalität mittels Prototyping ist viel nützlicher als jedes Papier mit Beschreibungen und Absichtserklärungen. Denn dann können Sie sich ganz konkret und anschaulich vor Augen führen, wie die Lösung funktioniert, und haben eine valide Grundlage für Ihre interne Abstimmung und für die Abstimmung mit uns.

Wir arbeiten agil und bieten auch agile Trainings an:

Offene Trainings

Inhouse Trainings:

Lesen Sie auch in unserem Blog: DevOps: Agile Entwicklung und Betrieb Hand in Hand

Weitere Themen:

Stephan Müller

Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Stephan Müller

Managing Director

inovex Content Pool

Aktuelle Vorträge, Whitepaper, Fachartikel & Videos

Hier geht's zum Content Pool

Aktuelle News über inovex und die Branche

inovex Newsletter

Jetzt hier anmelden!

Agile Trainings

Certified Scrum Developer Training – bei inovex oder bei Ihnen vor Ort

Mehr Informationen