Smart Devices & Robotics

Smarte Fernseher, smarte Uhren, smarte Brillen, smarte Autos und smarte Waschmaschinen – die Liste smarter, also internetfähiger und damit vernetzbarer Devices wird immer länger.

Das „Internet of Things“ wächst hochdynamisch. Viele Unternehmen stehen vor der Herausforderung, dass sie ihre Produkte mit smarten Eigenschaften anreichern wollen, es aber am notwendigen Technologie-Know-how noch fehlt. Für viele Smart Devices und andere Objekte im „Internet of Things“ ist Android als Betriebssystem sehr gut geeignet, weil Android im Hinblick auf Konnektivität, User Interface Design und Hardware-Unabhängigkeit hervorragend abschneidet – was klassische Embedded-Systeme in aller Regel gerade nicht gut unterstützen.

Wir beschäftigen uns seit 2009 mit Android im professionellen Umfeld von der Betriebssystem-Ebene bis zur App und sind mit unserem schlagkräftigen Team von Embedded-Experten optimal dafür aufgestellt, smarte Android-Embedded-Systeme für das „Internet of Things“ zu entwerfen und zu realisieren.

Eine besondere Spezies smarter Devices sind interaktionsorientierte Roboter wie „Pepper“ oder „Nao“, die von den französischen Robotics-Pionieren Aldebaran entwickelt worden sind und primär als Begleiter und Gefährte für Menschen eingesetzt werden. Wir beschäftigen uns als Partner von SoftBank Robotics (ehem. Aldebaran) mit der Weiterentwicklung ihrer kommunikationsrelevanten Fähigkeiten wie der Interpretation von Sprache und Gesten – und stoßen damit auf großes Interesse bei unseren Kunden. Denn im Gegensatz zu manchen Uhren und Waschmaschinen ist das Interface dieser Roboter sehr intuitiv verständlich – fast schon „menschlich“.

Sehen Sie hier, wie wir Pepper und Nao für unseren Weihnachtsgruß an unsere Kunden im Jahr 2017 eingesetzt haben. 

Roboter Pepper

Roboter Pepper

Pepper kann für verschiedene soziale Zwecke genutzt werden, etwa in der Unterhaltung und Begleitung von Menschen oder im Service-Bereich. Bei inovex dient Pepper der Forschung und Entwicklung (z. B. im inovex Lab) und wird immer wieder für verschiedene Einsätze individuell von inovex programmiert.

Mehr lesen

Sie haben Fragen oder möchten zu diesem Thema beraten werden?

Dann rufen Sie uns an unter +49 (0)721 619 021-0 oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Weitere Themen:

Tobias Joch

Ich freue mich auf Ihre Nachricht!

Tobias Joch

Head of Application Development

inovex Pressemitteilungen

Pepper zu Gast im Einkaufszentrum „Gerber“ – powered by inovex

Zur Pressemitteilung

Roboter Pepper

Studie: Robotics in Retail

„Stimmungsbild und Akzeptanz“ – Ergebnisse eines Feldversuchs der Unternehmensberatung elaboratum mit dem inovex-Roboter „Pepper“.

Zur Studie

inovex Blog

S. Santano I 19.06.2017

Affective Robots: Emotionally Intelligent Machines

Blog-Artikel lesen

inovex Blog

Lukas Funk / 25.04.2015

Android als Embedded-Plattform und IoT-Hub

Zum Blog-Artikel